| 20:57 Uhr

Trier
Sieben TV-Experten für die WM

ARCHIV - Fußball: Bundesliga  Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund, 9. Spieltag am 21.10.2017 in Frankfurt/M. (Hessen). Der ehemalige Schiedsrichter Herbert Fandel, Vorsitzender des DFB-Schiedsrichterausschusses, steht vor dem Spiel auf dem Platz. (zu dpa "Fandel gibt Vorsitz des Schiedsrichterausschusses ab" vom 08.06.2018) Foto: Hasan Bratic/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - Fußball: Bundesliga Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund, 9. Spieltag am 21.10.2017 in Frankfurt/M. (Hessen). Der ehemalige Schiedsrichter Herbert Fandel, Vorsitzender des DFB-Schiedsrichterausschusses, steht vor dem Spiel auf dem Platz. (zu dpa "Fandel gibt Vorsitz des Schiedsrichterausschusses ab" vom 08.06.2018) Foto: Hasan Bratic/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Hasan Bratic
Trier. In unserem Kolumnistenkreis zum Turnier in Russland versammelt sich geballte Fußball-Kompetenz.

Sie werden in den nächsten Wochen ihre ganz persönlichen Eindrücke von der Fußball-WM in Russland an die TV-Leser weitergeben. Sieben Kolumnisten schauen genau drauf, was passiert.

Arno Michels aus Kasel (Kreis Trier-Saarburg) kann gleich zwölf seiner künftigen Schützlinge in Aktion sehen. Michels übernimmt zur neuen Saison unter Thomas Tuchel das Co-Trainer-Amt bei Paris St. Germain. Wie schlagen sich Brasiliens Neymar, Uruguays Edinson Cavani, Frankreichs Kylian Mbappé oder Deutschlands Julian Draxler? Michels wird ein Auge drauf haben.

Erstmals wird in Russland eine WM in Osteuropa ausgetragen. Wie die Befindlichkeiten dort sind, weiß Klaus Toppmöller. Der Ex-Bundesliga-Trainer (unter anderem Frankfurt, Bochum, Leverkusen) aus Rivenich im Kreis Bernkastel-Wittlich war in den Jahren 2006 bis 2008 Nationaltrainer Georgiens.

Einen engen Draht zur deutschen Nationalmannschaft hat Sahr Senesie, Ex-Bundesliga-Profi und -Junioren-Nationalspieler, der inzwischen Geschäftsführer der in Trier ansässigen Spielerberatungsagentur „FSB“ ist. Senesie ist der Halbbruder von Abwehrspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea, der es in den deutschen WM-Kader geschafft hat.

Über reichlich WM-Erfahrung verfügt Célia Šašic, die mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft die EM-Titel 2009 und 2013 feierte. Bei der WM 2015 erhielt sie den Goldenen Schuh als beste Torschützin des Turniers. Aktuell ist Šašic, die ihre Karriere 2015 beendet hat, Integrationsbotschafterin des Deutschen Fußball-Bunds.

Als „Euro-Eddy“ in die Geschichtsbücher ist Edgar Schmitt aus Rittersdorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) eingegangen. Im Zweitrunden-Rückspiel des Uefa-Pokals erzielte er im November 1993 beim 7:0-Sieg des Karlsruher SC gegen den FC Valencia vier Tore. Er kennt viele Facetten des Fußballs, aktuell betätigt er sich unter anderem als Talentmanager beim Karlsruher SC.

Intensive Eindrücke vor Ort wird Sven Voss sammeln können. Für das ZDF berichtet der in Lutzerath (Kreis Cochem-Zell) aufgewachsene Journalist live aus den  Stadien.

Mit Spannung wird erwartet, wie der erstmals bei einer WM eingesetzte Videobeweis funktionieren wird. Die Sicht auf die Schiedsrichter hat Herbert Fandel. Der aus Kyllburg stammende Leiter des Kulturamts des Eifelkreises Bitburg-Prüm war Fifa-Schiedsrichter und Referee bei der EM 2008. Aktuell ist er Mitglied in der Uefa-Schiedsrichterkommission.

Fotos: TV-Archiv (7)