1. Sport
  2. Handball

Beeindruckend statt blutleer

Beeindruckend statt blutleer

Jugend-Handball: Mosel-JSG rehabilitiert sich und holt ersten Punkt. Die MJC-Teams verlieren auswärts.

Männliche A-Jugend-OberligaJSG Trier/Igel/Schweich - HG Saarlouis 27:27 (12:15)Erster Punktgewinn für die JSG Trier/Igel/Schweich: In einem spannenden Spiel auf wechselhaftem Niveau gab es eine Punkteteilung mit den Gästen aus dem Saarland."Es war eine astreine kämpferische Leistung. Die Wiedergutmachung für den blutleeren Auftritt in der Vorwoche ist mehr als geglückt, dieses Team hat heute alles reingeworfen und hätte sich mit etwas mehr Abgeklärtheit in den Überzahlsituationen auch zum Sieg gepusht. Dennoch bin ich sehr stolz auf die Jungs, denn das war genau das, was man sich unter Teamsport vorstellt", lobte Trainer Henri Herz.JSG: J.Fuchs, Dittrich - N.Collet (3), L.Fuchs, Wagner, Frombach (4), Helbrecht (3), Reifferscheidt (11/7), Farsch, Schankweiler, Mohr (2), J.Collet (3), Schmitt (1), BodeWeibliche A-Jugend-OberligaSG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam - DJK/MJC Trier 24:15 (15:9)Grund für die Trierer Niederlage war eine völlig verschlafene Startphase. Die Gastgeber führten nach einer Viertelstunde mit 8:0. "Ohne unsere drei Leistungsträgerinnen fanden wir keine Lösungen im Angriff, die Spielerinnen haben sich nichts zugetraut. Zwar haben wir uns in der Abwehr einige Bälle erkämpft, diese aber gleich wieder hergeschenkt", monierte MJC-Trainerin Mégane Vallet. Erst nach dem 14:4 (25.) und einer Umstellung der Abwehr auf eine 5:1-Formation waren die Gäste im Spiel und kamen bis zur Pause auf 15:9 heran. "Wir standen jetzt besser im Abwehrverband, allerdings dauerte es im Angriff doch zu lange, bis einige Spielerinnen die Verantwortung übernahmen", bilanzierte Vallet. MJC: Chorus - L. Weißhuhn (1), Helbrecht (2/1), Wiemer (1), Kreuzkamp, Baur, Stein (2), A. Weißhuhn (1), Natter (8), BlumannWeibliche C-Jugend-OberligaVTZ Saarpfalz - HSG Wittlich 27:21 (11:9)Trotz der Niederlage war HSG-Trainer Olaf Gierenz mit der Leistung seines Teams nicht unzufrieden: "Wir haben eine kämpferisch starke Vorstellung geboten, sind aber letztlich an der starken Torfrau der Gastgeberinnen gescheitert, die vor allem in der Schlussphase Garant für den Saarpfalz-Sieg war." Zur Pause war für das Team der HSG noch alles drin (11:9). Nach dem Wechsel war es die taktische Maßnahme der Saarpfälzerinnen, zwei Kreisläuferinnen aufzubieten, die das Spiel früh zu entscheiden schien. Bis auf 18:12 setzte sich VTZ in der 32. Minute ab, doch die HSG kämpfte sich noch mal (vergeblich) auf 22:19 (40.) heran.HSG: Stroh und Reher - Keidel, Teusch (10/2), Ensch (1), Battel (1), Schoppe (1), Zens (1), Rogowski (1), Hohns (1), Kloep (5)SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam - DJK/MJC Trier 24:21 (11:10)"In 35 der 50 Minuten hat die Mannschaft all das umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet und vorgenommen hatten", freute sich MJC-Coach Ralf Martin trotz der Niederlage. Bis kurz vor dem Seitenwechsel lief das Trierer Spiel, dann verlor die Mannschaft ihre Linie. Trier holte nach dem 16:11 zwar noch mal auf, doch letztlich reichte es nicht mehr. MJC: Martin - Bingen (2), Föhr, Sartor (9/1), Lamberty (4), Cartus (3), Oberbillig (2), Steil, Wintersinger (1)Männliche C-Jugend-OberligaJH Mülheim/Urmitz - JSG Hunsrück 28:29 (14:13)In einer spannenden Begegnung, in der die Führung ständig wechselte, feierte die JSG den ersten Auswärtssieg der Saison. "Grundlage für den Erfolg war eine sicher stehende Abwehr, hinter der Torwart Nils Burger überragend hielt", lobte JSG-Co-Trainer Hans-Georg Denzer. Beim 24:22 und 25:23 in der 41. Minute sah es nach einem Gastgebersieg aus, doch die Auszeit der Hunsrücker kam zum richtigen Zeitpunkt. Mit vier Treffern in Folge drehten die Gäste das Spiel zum 25:27 (46.). JSG: Burger - Echternacht (5/2), Albright, Pusceddu (2), Ihmer (4), Venrath, Radics, Kessler (11), Krömer (4), Fink (1), Göbel (2), Neu