Djordjic als Bitter-Ersatz beim HSV Hamburg

Hamburg (dpa) · Nach der Verletzung von Ex-Nationaltorwart Johannes Bitter hat der deutsche Handball-Meister HSV Hamburg wie erwartet Zoran Djordjic bis zum Saisonende verpflichtet.

Der 128-malige jugoslawische Auswahlkeeper soll den am Kreuzband operierten Bitter vertreten und dem HSV als Nummer 2 hinter dem Schweden Dan Beutler für die restlichen Partien dieser Spielzeit zur Verfügung stehen. Djordjic könnte sein Debüt schon im Spiel beim SC Magdeburg geben, teilten die Hanseaten mit.

Bitter fällt nach seiner im Champions-League-Spiel gegen die Füchse Berlin (23:24) erlittenen Knieblessur für acht Monate aus. Zuletzt in Balingen hatte ihn U23-Schlussmann Florian Meier ersetzt. In dem inzwischen 45 Jahre alten Djordjic wurde nun aber der gesuchte Routinier als zweiter Mann zwischen den Pfosten gefunden. Der Serbe hat unter anderem zwölf Jahre in der Bundesliga gespielt und war zuletzt 2009 für die HSG Wetzlar im Einsatz gewesen. In 352 Bundesliga-Partien erzielte der Torhüter sogar neun Tore.