1. Sport
  2. Handball

EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien vorverlegt

EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien vorverlegt

Das vorentscheidende Gruppenspiel der deutschen Handballer in der EM-Qualifikation ist vorverlegt worden. Der Anpfiff zur Partie gegen Tschechien am 7. April im westfälischen Halle erfolgt bereits um 14.20 Uhr und damit 40 Minuten eher als bisher geplant.

Grund dafür ist eine mögliche Fernsehübertragung, teilte der Deutsche Handballbund (DHB) mit. In der Ausscheidung für die EM 2014 in Dänemark bestreitet der WM-Fünfte am 4. April in Brünn das Hinspiel gegen die Auswahl Tschechiens um den ehemaligen Welthandballer Filip Jicha. Nach einer Niederlage gegen Montenegro und einem Erfolg gegen Israel braucht die deutsche Mannschaft mindestens drei Punkte aus beiden Spielen, um aus eigener Kraft Platz eins oder zwei in der Gruppe 2 schaffen zu können. Die ersten beiden Teams fahren zur EM.

Im Juni folgen für die DHB-Auswahl noch die Rückspiele in Montenegro und zu Hause gegen Israel.

Mitteilung DHB