1. Sport
  2. Handball

Füchse Berlin dank Sieg praktisch im CL-Achtelfinale

Füchse Berlin dank Sieg praktisch im CL-Achtelfinale

Den Füchsen Berlin ist der Einzug ins Achtelfinale der Champions League praktisch nicht mehr zu nehmen. Der Hauptstadtclub setzte sich in einem hartumkämpften Spiel mit 25:24 (9:12) bei Croatia Zagreb durch.

In der Gruppe D festigten die Berliner damit ihren zweiten Platz hinter dem FC Barcelona. Auf den fünften Platz, der nicht mehr zum Weiterkommen berechtigt, haben die Füchse acht Punkte Vorsprung - bei vier ausstehenden Spielen.

Dass es am Ende in Zagreb für den fünften Sieg im sechsten Gruppenspiel reichte, hatten die Gäste vor allem ihrem Torwart Silvio Heinevetter zu verdanken. Der deutsche Nationalkeeper kam im ersten Durchgang auf elf Paraden. Dennoch hatte Zagreb nach der ersten Viertelstunde einen Vier-Tore-Vorsprung herausgeworfen (7:3). Drei Treffer nacheinander von Johannes Sellin brachten die Füchse zwar wieder heran. Bis zur Pause verschafften sich die Hausherren aber erneut ein kleine Polster.

Auch im zweiten Spielabschnitt lief die Mannschaft von Dagur Sigurdsson meist einem Rückstand hinterher. Die Entscheidung zugunsten der Füchse fiel in einer packenden Schlussphase. 30 Sekunden vor dem Ende traf Sellin zum 25:23 für die Gäste.