1. Sport
  2. Handball

Füchse stoßen Tor zum CL-Achtelfinale weit auf

Füchse stoßen Tor zum CL-Achtelfinale weit auf

Die Füchse Berlin bleiben in der Champions League auf Achtelfinalkurs. Die Hauptstädter gewannen gegen Medwedi Tschechow mit 31:28 (17:19) und kletterten in der Gruppe B auf Rang drei.

Die besten Berliner Torschützen waren Markus Richwien mit acht Toren und Ivan Nincevic mit sieben Treffern. Die Partie verlief vor 8590 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle von Beginn an ausgeglichen. Die Berliner schafften es lange nicht, ihre Nervosität in dem wichtigen Match abzulegen. Zu Beginn der zweiten Hälfte führte Tschechow mit drei Toren. Doch dann ging das spannende Match hin und her, sodass keines der beiden Teams sich abzusetzen konnte. Vier Minuten vor dem Ende hieß es noch 27:27. Unter dem Jubel der Fans verwandelte Mark Bult einen Siebenmeter zum 30:28, Sven-Sören Christophersen legte zum Endstand nach.