1. Sport
  2. Handball

Handball: Bitburg setzt sich zu stark unter Druck

Handball-RPS-Liga : Handball: Bitburg setzt sich zu stark unter Druck

Handball-RPS-Liga Männer: TV Bitburg – VTV Mundenheim 26:34 (13:17) Nichts wurde es aus der erhofften Überraschung: Nach dem wichtigen Auswärtserfolg im Hunsrück kassierte Bitburg eine Heimniederlage.

Es war ein Start-Ziel Sieg der ebenfalls ersatzgeschwächten Gäste gegen eine  Bitburger Mannschaft, die ohne Jermaine Dright und Jan Kaufmann auskommen musste. Zudem gingen Alex Sonnen (verletzt), Jan Lauer sowie Chris Stelmach (beide erkältet) nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte ins Spiel. Von Beginn an legten die Gäste vor. „Es war ein verschlafener Start, vor allem die Abwehr stand nicht so, wie wir uns das erhofft hatten“, klagte TVB-Coach Thomas Lauer.

Im Angriff trafen die Gastgeber oft die falschen Entscheidungen und brachten so die Gäste immer wieder ins Spiel, die sich bis zur Pause auf 17:13 absetzten. Nach dem Wechsel lief es besser für die Gastgeber, die beim 21:23 in der 42. Minute drauf und dran waren, das Spiel zu drehen. „Doch genau dann leisteten wir uns im Angriff technische Fehler, fanden schlechte Lösungen und vergaben klarste Chancen. Keiner der Leistungsträger konnte sein Leistungsvermögen abrufen. Einige setzen sich  selbst unter Druck, statt zu spielen, sagte Lauer: „Es ist enttäuschend, dass uns solche Dinge in der entscheidenden Phase passieren.“ Beim 21:28 in der 49. Minute war die Partie nach einem 5:0-Lauf der Gäste entschieden.

TV Bitburg: Schwerdt, Reitz und Otte – Engel (1), Hertz (5), Guldenkirch (1), Straub, Stelmach (3), Enders (5/2), Sonnen (3), Steinbach (1), Lauer (2), Wolff (5)