1. Sport
  2. Handball

Füchse Berlin: Handball-Nationalspieler Ernst hat Comeback im Visier

Füchse Berlin : Handball-Nationalspieler Ernst hat Comeback im Visier

Nach drei Kreuzbandrissen strebt Handball-Nationalspieler Simon Ernst seine Rückkehr bei den Füchsen Berlin an.

„Nach einer positiven ersten Reha-Phase haben sich Simon Ernst und die Füchse dazu entschlossen, gemeinsam in die zweite Reha-Phase zu gehen und somit sein Comeback ins Visier zu nehmen“, erklärte der Bundesligist via Twitter. Die Berliner hoffen, dass Ernst schon beim Saisonstart Anfang Oktober wieder zur Verfügung steht.

„Die Wunschvorstellung ist, dass wir ihn bis zum Saisonauftakt dahin kriegen, dass er wieder spielen kann. Das halten wir auch nicht für unrealistisch“, sagte Geschäftsführer Bob Hanning der Deutschen Presse-Agentur. „Aber Simon hat keinen Druck, wann er zurück sein muss. Wenn es November ist, dann ist es halt November. Simon ist für mich eine Herzensangelegenheit. Der Junge ist etwas Besonderes.“

Der 26 Jahre alte Ernst hatte sich Mitte Oktober zum dritten Mal das Kreuzband an seinem bereits operierten Knie gerissen. Anschließend deutete sich sogar ein vorzeitiges Karriereende des Spielmachers an. Rückraumstratege Ernst, der 2016 mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister geworden war, hatte seinerzeit erst zu Saisonbeginn sein Comeback gegeben nach einer rund 18-monatigen Verletzungspause.

© dpa-infocom, dpa:200715-99-801045/3

Tweet