1. Sport
  2. Handball

Handball: Handball-Pokal der Frauen: Bitburg gelingt Überraschung

Handball : Handball-Pokal der Frauen: Bitburg gelingt Überraschung

HVR Pokal-Viertelfinale Frauen

TV Bitburg – HSG Mertesdorf/Ruwertal 27:23 (15:13)

Das ist eine Überraschung: Der Bezirksligist Bitburg wirft den Rheinlandliga-Vertreter HSG Mertesdorf/Ruwertal aus dem Pokal. Entsprechend angefressen war Gästetrainer Hermann Schöler nach dem Spiel: „Das wir ersatzgeschwächt antreten mussten, ist keine Entschuldigung. Meine Spielerinnen bekamen überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel, zeigten keine Laufbereitschaft ohne Ball. Sie brachten im Angriff nichts zustande. Bitburg hat das Spiel verdient gewonnen, Hut ab vor der Leistung der Eifelanerinnen.“

Anders war naturgemäß die Gemütslage bei Gastgebertrainer Patrick Schaal: „Ich habe mit meiner Mannschaft die Stärken der Gäste analysiert und ich bin mächtig stolz auf meine Mannschaft, die die beste Abwehrleistung abrief, die ich bislang von ihr gesehen habe. Von Beginn an hatten wir die Angreiferinnen der Gäste im Griff, spielten im Angriff unsere Spielzüge konsequent durch und hatten sicher auch in einigen Momenten das Glück im Abschluss auf unserer Seite. Immer wenn es eng wurde, haben wir den Schalter umlegen können und am Ende einen verdienten Sieg gefeiert.“

Mit dem 27:23 Erfolg ist der Bezirksligist ins Final-Turnier des Pokals des Handballverbands Rheinland an Ostermontag eingezogen. In ihm kämpfen vier Mannschaften um den Titel.

Der Sieg gegen Mertesdorf war der bislang größte Erfolg der Damenmannschaft in der Bitburger Vereinsgeschichte. Das Team von Trainer Schaal belohnte sich für eine gute Vorbereitung während den Weihnachtsferien. Von Beginn an bestimmten die Gastgeberinnen das Spiel. Sie lagen nahezu ständig in Führung. Nach dem 14:9 kamen die Gäste bis zur Halbzeit jedoch auf 15:13 heran.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Schaal-Team meist in Führung. Beim 19:18 in der 39. Minute nahm der TVB-Coach die Auszeit, nach der sein Team wieder deutlicher davonzog. Als Bitburg 24:21 führte und Zeitstrafe kassierte, witterte der Gast nochmals eine Chance. Schöler nahm die letzte Auszeit, doch nach dem Anschlusstreffer durch Anika Kolditz in der 53. Minute zum 24:22 machte Bitburg den Sack endgültig mit zwei Treffern in Folge zum 26:22 (57.) zu. Am Ende feierten die Eifelanerinnen einen unerwarteten, aber völlig verdienten Erfolg über den Rheinlandligisten. Sie freuen sich jetzt auf das Final-Four-Turnier, in dem ein weiteres Kräftemessen gegen höherklassige Teams, wie etwa den RPS-Oberligisten HSG Wittlich ansteht. „Wir wollen uns beim Finalturnier bestmöglich verkaufen und vielleicht wieder für eine Überraschung sorgen“, schaut Schaal optimistisch nach vorne.

TVB: Schmitt und Fürstenberg – K. Jackel (10/5), Schares, Hendle, Schmitt (2), Enders (2), J. Jackel (2), Thies, Schuh (5), Bares (1), Endres (2), Stockemer (3)

HSG: Becker und Huwer – Schell, Pinnel (7), N. Thielen (2), Eiden (1), Dimmig (1), Meyer (2), Himmelreich (2), Kolditz (3). H. Thielen (5/1)

TuS Bannberscheid – HSG Hunsrück 19:24 (9:16)

Erwartungsgemäß hat sich der Tabellenführer der RPS-Oberliga aus dem Hunsrück beim TuS Bannberscheid durchgesetzt. Dabei ging HSG-Coach Sascha Burg kein Risiko ein und verzichtete auf die erst kurz zuvor aus dem Skiurlaub zurückgekehrten Annika Frank, Dunja Jost und Karin Reuter. Dazu fehlten Lena Simon und Nele Kappes aufgrund ihrer Abiturvorbereitungen.

Doch auch die neu formierte HSG-Mannschaft startete erwartungsgemäß stark ins Spiel. Sie legte bis zur elften Minute eine 7:1- Führung hin. „Die Mannschaft fand im ersten Spielabschnitt immer wieder schöne spielerische Lösungen“, lobte Burg, dessen Team bis zur Pause den Vorsprung verteidigte. Nach der Pause war die Begegnung beim 20:10 für die HSG in der 36. Minute entschieden. Der Gast brachte den Vorsprung über die Zeit, scheiterte aber auch an der guten Bannberscheider Torfrau.

HSG: Born, Marx und Martin-Stoleru - Vollrath (1), Nicola, M. Frank (2), Hömann (4), Gräber (7), Sülzle (6/1), Schmiedebach (1), Molz (3)