Handballerinnen wollen zweiten Sieg einfahren

Leipzig (dpa) · Mit unverändertem Aufgebot reist die deutsche Frauen-Handballnationalmannschaft zum zweiten EM-Qualifikationsspiel nach Aserbaidschan.

Wie beim 27:19-Sieg gegen Weißrussland in Frankfurt/Oder verzichtet Bundestrainer Heine Jensen auch in dem Spiel am Sonntag in seinem 16er-Kader auf Torfrau Clara Woltering und Linksaußen Katja Langkeit. Beide Spielerinnen sollen angesichts der Belastungen in Bundesliga und Champions League geschont werden. Das teilte der Deutsche Handballbund (DHB) mit.

Für die Partie in Baku gegen Aserbaidschan hat Jensen eine klare Vorgabe formuliert. „Die starken Phasen aus dem Spiel gegen Weißrussland ausbauen, die Konzentration über 60 Minuten hochhalten und damit perfekt in die Qualifikation starten“, sagte der Däne. „Außerdem wollen wir die Zeit auch mit Blick auf die WM in Brasilien nutzen. Jede Minute ist da für uns wertvoll.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort