Handballmeister HSV startet Saisonvorbereitung

Handballmeister HSV startet Saisonvorbereitung

Handballmeister HSV Hamburg hat das Unternehmen Titelverteidigung gestartet. Sechs Wochen vor dem ersten Bundesliga-Spiel absolvierte die Mannschaft das erste Training der neuen Saison. Das Team ist nahezu konstant geblieben, die Führung hat sich verändert.

Als Präsident und Geschäftsführer steht der frühere Trainer Martin Schwalb dem Verein vor. Dessen Aufgaben als Coach hat Per Carlén übernommen, der in der vergangenen Saison die SG Flensburg-Handewitt betreute. Weil er noch seinen Urlaub genießt, verpasste Schwalb den Trainingsauftakt.

„Alle im Verein haben die Siegermentalität. Ich habe ein sehr gutes Gefühl. Die Struktur im Verein ist toll“, sagte Carlén, der sich am ersten Titelgewinn in der Geschichte des HSV messen lassen muss. Schon jetzt sind 5600 Dauerkarten verkauft worden. Der Rekord aus dem Vorjahr steht bei 5972 Tickets.

„Natürlich wollen wir wieder den Titel gewinnen“, sagte Linksaußen Torsten Jansen. 17 Spieler scharte Carlén senior in der Volksbank-Arena um sich. Erstmals zum HSV-Team gehörten sein Sohn Oscar Carlén und Torhüter Dan Beutler, die beide von Flensburg-Handewitt nach Hamburg kamen.

Carlén junior muss sich allerdings noch gedulden. Der 23 Jahre alte Rückraumspieler ist nach einem Kreuzbandriss noch nicht vollständig genesen. „Es wird wohl noch bis Oktober dauern, bis ich spielen kann“, sagte er. Verlassen haben den HSV der polnische Rückraumschütze Krzysztof Lijewski (Rhein-Neckar Löwen) und der schwedische Torhüter Per Sandström (Melsungen).

Mehr von Volksfreund