1. Sport
  2. Handball

HC Leipzig gewinnt DHB-Pokalspiel um Platz drei

HC Leipzig gewinnt DHB-Pokalspiel um Platz drei

Der entthronte deutsche Meister HC Leipzig hat das DHB-Pokalspiel um Platz drei beim Final Four in Göppingen gewonnen und spielt somit im EHF-Cup der Pokalsieger. Die Finalisten Thüringer HC und Buxtehuder SV sind für die Champions League der Frauen qualifiziert.

Beim schmeichelhaften 23:22 (11:12) gegen den Süd-Zweitligisten HSG Bensheim-Auerbach enttäuschte die Mannschaft vom scheidenden Trainer Heine Jensen über weite Strecken. Beste Werferinnen beim HCL waren Maike Daniels, Loraine Hellriegel und Maria Kiedrowski mit je vier Treffern, bei der HSG trafen Antje Lauenroth, Mara Friton und Ingrida Bartaseviciene mit ebenfalls je vier Toren am besten.