HC Leipzig kommt nicht über ein Unentschieden hinaus

HC Leipzig kommt nicht über ein Unentschieden hinaus

Der HC Leipzig hat in der Handball-Bundesliga der Frauen die Tabellenspitze verteidigt. Der mehrfache deutsche Meister und Pokalsieger musste sich gegen die HSG Blomberg-Lippe jedoch mit einem 29:29 (16:11) zufriedengeben.

Leipzig blieb spielerisch hinter seinen Leistungen zurück und gab eine Führung von fünf Toren (22:17/42.) aus der Hand. Vor 1639 Zuschauern in der Arena Leipzig zeigten sich für den HCL Karolina Kudlacz und Maura Visser mit jeweils 6 Toren am treffsichersten. Aufseiten der Gäste war es Angela Malestein (7).

Über weite Strecken des Spiels war es eine zerfahrene Partie, in der beide Teams Nerven zeigten. Sowohl Gastgeber Leipzig als auch Blomberg leisteten sich vermehrt technische Fehler und Fehlwürfe. Besonders in der Defensive schafften es die Leipziger nicht, sich auf die Rückraum- und Schlagwürfe von Xenia Smits und Karen Knutsdottir einzustellen.