HC Leipzig und Göppingen ziehen ins Final Four ein

HC Leipzig und Göppingen ziehen ins Final Four ein

Die Handballerinnen des HC Leipzig sind im DHB-Pokal zum dritten Mal hintereinander in das Final Four eingezogen. Der siebenmalige Pokalsieger siegte beim einzig noch im Wettbewerb verbliebenen Zweitligisten HSG Bensheim-Auerbach mit 36:16 (17:9).

Die Endrunde der besten Vier findet am 20./21. April in Göppingen statt. Unmittelbar nach der Begegnung wurden die Halbfinals für die Endrunde ausgelost. Demnach trifft im ersten Halbfinale der Thüringer HC auf Gastgeber Frisch Auf Göppingen, der erst in der Verlängerung gegen Titelverteidiger VfL Oldenburg mit 30:29 gewann, nachdem es nach regulärer Spielzeit 25:25 (13:11) gestanden hatte.

Der deutsche Meister Thüringer HC hatte sich bereits am Vortag mit einem 34:24 in Weibern für die Endrunde qualifiziert. Das letzte Viertelfinalspiel wird am Samstag zwischen dem Buxtehuder SV und dem Frankfurter HC ausgetragen. Der Sieger der Begegnung trifft dann auf den HC Leipzig.