Hildesheim trennt sich von Trainer Mudrow

Hildesheim trennt sich von Trainer Mudrow

Der Handball-Bundesligist Eintracht Hildesheim hat sich von Trainer Volker Mudrow getrennt. Das teilte Eintracht-Geschäftsführer Gerald Oberbeck mit.

„Es war klar, dass Volker in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht. Angesichts der sportlichen Situation mit lediglich zwei Pluspunkten und der Entwicklung der Mannschaft haben wir uns entschlossen, diesen Schritt vor dem Beginn der Vorbereitung auf den Wiedereinstieg in die Punktspielserie zu vollziehen“, erklärte Oberbeck auf der Internetseite des Bundesliga-Aufsteigers.

Gemeinsam mit Co-Trainer Jürgen Kloth werde Oberbeck die Mannschaft in die Rückrunde führen, teilte der Verein weiter mit. Die Hildesheimer liegen in der Tabelle der Handball-Bundesliga mit nur einem Sieg aus 18 Spielen auf dem letzten Platz. Am 12. Februar tritt die Eintracht bei MT Melsungen an.