1. Sport
  2. Handball

Handball: HSG Hunsrück bleibt ganz vorne

Handball : HSG Hunsrück bleibt ganz vorne

Frauen-Handball: Team von Trainer Sascha Burg behauptet die Tabellenführung in der Oberliga.

SV Zweibrücken – HSG Hunsrück 27:33 (16:17)

Die HSG Hunsrück nimmt die Hürde in Zweibrücken und übernimmt damit erneut die Tabellenführung in der RPS-Frauen-Oberliga. Die Mannschaft, die lediglich mit neun Feldspielerinnen antreten konnte, da Lena Simon, Nelle Kappes, Svenja Mohr und Marie Marx ausfielen, setzte sich dank einer Steigerung im Abwehrverband ab der 20. Minute verdient durch. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Gastgeber nach einer ausgeglichenen Anfangsphase vom 4:4 auf 13:9 abgesetzt. „Wir haben uns zwischen der zehnten und 20. Minute eine Auszeit in der Abwehr genommen, und das hat Zweibrücken ausgenutzt“, berichtete HSG-Trainer Sascha Burg. Die Gäste kamen aber zurück — und so glich die HSG erstmals wieder beim 15:15 (28.) aus. Nach dem Wechsel setzte sich der Gast über 21:18 (36.) und 24:20 (44.) auf 28:22 (50.) ab.

HSG: Born und Martin-Stoleru - Schmiedebach (7), A. Frank (4), M. Frank, Reuter (7), Hoemann (4), Jost (5), Gräber (5/2), Sülzle (1), Molz