1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Drei Abschiede, zwei Punkte

Drei Abschiede, zwei Punkte

Mit dem 30:25 (19:13)-Sieg über Reichensachsen sollten sich die "kleinen Miezen" den dritten Platz in der Regionalliga endgültig gesichert haben.

Trier. (R.S.) "Das ist die beste Platzierung einer zweiten Mannschaft in der Regionalliga", freute sich MJC-Vorstand Martin Rommel. 100 Zuschauer verfolgten das letzte Heimspiel der Triererinnen, die schnell für klare Verhältnisse zu sorgen schienen. Bis zum 12:4 wurde der Gast kalt erwischt. Bis zur Halbzeit verwaltete die MJC ihren Vorsprung, überzeugte im ersten Spielabschnitt mit gutem Gegenstoßspiel und sicheren Kombinationen im Angriff. Auffälligste Spielerin neben der erneut starken Torhüterin Dani Vogt war Eva Lennartz. Auch nach dem Wechsel bestimmten die Gastgeberinnen klar das Geschehen, zogen auf 24:18 davon. Bei Katrin Premm war erkennbar, dass sie mehr und mehr Selbstvertrauen nach ihrer Verletzung tankt. "Das Ergebnis geht in Ordnung. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende werden wir unseren dritten Platz zum Saisonende verteidigen", verspricht MJC-Trainerin Elena Vereschako.

MJC: Vogt und Kappes - Lennartz (5), Irsch, Thomas (1), Schneider (5/2), Premm (3), Rühl (2), Derbach (3), Steil (2), Vallet (1), Pütz (8/4).