Fußball: Wittek erleidet Innenmeniskus-Riss

Trier. (bl) Pech für Thorsten Wittek, Mittelfeldspieler von Fußball-Regionalligist Eintracht Trier: Der 32-Jährige hat sich im Training einen Riss des rechten Innenmeniskus zugezogen.

Passiert ist es in einem Zweikampf mit Sahr Senesie. "Es war eine unglückliche Situation", sagte Wittek auf TV-Anfrage. Am Dienstag wird er bei einem Kniespezialisten in Pforzheim operiert. Er wird möglicherweise vier Wochen lang ausfallen.

Wittek hatte sich in der Winter-Vorbereitung wieder ins Team gespielt, zuletzt schien er im linken offensiven Mittelfeld bei Eintracht-Trainer Mario Basler gesetzt.

Nach Clubangaben muss in diesen Tagen zudem Johannes Kühne erneut operiert werden. Der 20-jährige Abwehrspieler hat weiterhin Probleme mit dem Mittelfuß.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort