1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Handball: Baumbach spielt Konz in Freundschaftsspiel schwindlig

Handball: Baumbach spielt Konz in Freundschaftsspiel schwindlig

Die Oberliga-Handballerinnen der TG Konz haben erwartungsgemäß ihr Testspiel gegen den Bundesligisten VfL Kickers Sindelfingen mit 18:42 verloren. Die rund 150 Fans feierten vor allem Ex-Mieze Maren Baumbach.

Konz. Sie hatte ihren Spaß, auf dem Feld und auch daneben. Die langjährige Mieze Maren Baumbach traf viele alte Bekannte beim Testspiel ihres Clubs aus Sindelfingen bei der TG Konz. Besonders herzlich war der Empfang von Daniela Vogt. Die frühere Miezen-Torfrau feierte am Freitagabend beim 18:42 (7:20) ihre Premiere beim RPS-Oberligisten - und zeigte, dass sie auf jeden Fall eine wichtige Verstärkung ist. Dennoch konnte auch sie vor der Pause die sieben von insgesamt zwölf Toren von Baumbach nicht verhindern. Die Sindelfinger hatten einige Personalprobleme: Ex-Miezen-Coach Dago Leukefeld musste unter anderem auf die früheren Triererinnen Marielle Bohm und Silke Meier verzichten, daher war Baumbach der Dreh- und Angelpunkt. "Ich denke, den Fans haben die 60 Minuten Spaß gemacht", sagte Leukefeld.Sein Gegenüber Sascha Burg war froh, dass seine Mannschaft ihr Minimalziel erreicht hatte: "Wir wollten mit weniger als 30 Toren Unterschied verlieren." Besonders freuen konnte sich Burg über den Auftritt seiner beiden kurzfristig verpflichteten Neuzugänge aus Ungarn. Die dortigen Zweitligaspielerinnen Renata Balog (22) und Szabina Ponyi (23) setzten Akzente, erzielten die Hälfte der Konzer Tore. "Sie sind Verstärkungen, aber wir müssen sie noch integrieren", sagte Burg über Rechtsaußen Balog und Rückraumspielerin Ponyi, die beide in einem Trierer Hotel arbeiten. Aber auch die Ungarinnen konnten die Schwäbinnen nicht stoppen, die einfach die drei Klassen besser waren, die beide Vereine trennt. BPTorschützinnen TG Konz: Ponyi (3), Irsch (2), Lehnert (3), Mohr (1), Balog (7), Schmidt (1), Kron (1)