1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Handball: Dritter Neuzugang für die Miezen

Handball: Dritter Neuzugang für die Miezen

Nach Kreisläuferin Caroline Thomas (vom Bundesliga-Konkurrenten Koblenz/Weibern) und der Luxemburgerin Tina Welter (vom Zweitligisten Nellingen) haben die Trie rer Miezen am Mittwoch ihren dritten Neuzugang bekannt gegeben: Joline Müller (22, Foto: Verein) kommt vom Viertligisten SV Zweibrücken, wo sie mit durchschnittlich 15 Treffern die beste Torschützin ist. Müller ist Rückraumspielerin und soll helfen, die Lücke zu schließen, die durch die Weggänge von Katrin Schneider und Franziska Garcia-Almendaris entstehen.


Die gebürtige Saarländerin Müller ist Polizistin und unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bei der MJC - unabhängig davon, ob die Miezen in der 1. oder 2. Liga spielen, was sich erst am letzten Spieltag am 23. Mai entscheidet. "Joline Müller hat im Probetraining überzeugt. Wir sind guter Dinge, dass sie sich auch in der Bundesliga bewähren kann", sagt MJC-Vorstand Jürgen Brech.
Mit Müller stehen nun acht Spielerinnen für die kommende Saison unter Vertrag. Nichts Neues gibt es dagegen bei der Suche nach einem neuen Trainer: "Wir hatten und haben einige Gespräche. Eine Wunschkandidatin hat uns leider abgesagt", sagt Brech. Die Miezen haben am kommenden Wochenende wegen des DHB-Pokal-Finalturniers spielfrei. BP