Handball: Hunsrück-JSG gewinnt

Handball: Hunsrück-JSG gewinnt

RPS männliche A-Jugend JSG Hunsrück - HSG Rhein-Nahe-Bingen 34:28 (17:13) Wichtiger Heimsieg für die JSG Hunsrück, die allerdings nur schwer ins Spiel fand. "Man hat deutlich gemerkt, dass der Mannschaft das Freitagstraining fehlte und Moritz Meister und Manuel Wagner in ihren Vereinen in der 1. Mannschaft voll gefordert wurden", meinte JSG Coach Burkhard Born.

So schleppte sich das Spiel bis zum 14:12 hin, ehe der Mittelblock der Gastgeber besser funktionierte und sich das Team bis zur Pause auf 17:13 absetzte. Nach dem Wechsel änderte der Gast seine Taktik, nahm jetzt die Halbspieler der Hunsrücker in Manndeckung und das lag der JSG wesentlich besser. "Wir haben den Platz jetzt besser genutzt und bis zur 45. Minute das Spiel beim 27:18 entschieden."

RPS weibliche B-Jugend JSG Saarbrücken-West - JSG MH Wittlich 18:26 (8:11) Den erhofften Auswärtssieg im Saarland konnte die JSG MH Wittlich bei der JSG Saarbrücken-West einfahren. Trotz der acht Tore Differenz hätte der Erfolg allerdings noch klarer ausfallen können. Zur Halbzeit führte Wittlich schon 11:8 und baute den Vorsprung aus.
TV Moselweiss - DJK/MJC Trier 33:24 (11:8) Die kleinen Miezen bleiben weiterhin ohne Punkt. Die Mannschaft von Trainerin Svitlana Roth unterlag am Rhein trotz kämpferischer Steigerung gegenüber den letzten Spielen. Vor allem über weite Strecken der ersten Hälfte hielt die Mannschaft das Spiel offen, erst nach dem 7:7 setzten sich die Gastgeberinnen ab.

RPS männliche B-Jugend HG Saarlouis - TV Bitburg 42:34 (21:16) Bei den verlustpunktfreien Mannschaft der HG Saarlouis gab es für den TV Bitburg nichts zu gewinnen. Das Team von Trainer Harald Huss hielt allerdings die ersten 20 Minuten gut mit , ärgerte den Favoriten bis zum 13:12. "Wir haben auch im Angriff zu viele technische Fehler gemacht und waren dann nicht mehr in der Lage, den Schritt nach vorne zu machen, um die HG-Angreifer entscheidend beim Torabschluss zu stören", gab Huss zu. R.S.