Handball: "Miezen" arbeiten im "Ländchen" am Feinschliff

Bascharage/Trier. (BP) Die Trie rer "Miezen" bestreiten im luxemburgischen Bascharage am Wochenende ihre letzte Serie von Testspielen vor dem Saisonstart am 6. September. Vorrunden-Gegner beim Turnier sind am Samstag der rumänische Spitzenclub Rulmentul Brasov (mit dem früheren Nürnberger Coach Herbert Müller, Anwurf 11.30 Uhr), der slowenische Vizemeister aus Ljubljana (13.10 Uhr, in Schouweiler) sowie das Team von Challenge-Cup-Finalist Cercle Dijon (15.50 Uhr, Schouweiler).

Die Viertelfinals beginnen am Samstag um 18.30 Uhr, die Finalrunde startet am Sonntag um 10 Uhr. In den vergangenen beiden Jahren hatten die "Miezen" jeweils Rang vier in Bascharage belegt. Für "Miezen"-Trainerin Ildiko Barna stellen die internationalen Konkurrenten "echte Gradmesser" vor dem Bundesliga-Auftakt zu Hause gegen Blomberg dar. Allerdings wird die MJC nicht in Bestbesetzung antreten können, Steffie Egger und Willemijn Karsten sind weiterhin verletzt, dafür feiert Nadja Nadgornaja nach ihrer Steißbein-Prellung im Trainingslager ihr Comeback im "Miezen"-Trikot. Schon für die letzten Tests kündigt Barna "Handball mit Leib und Seele" an. Bereits ab Freitag (13 Uhr) spielen zehn Männer-Teams, darunter der Bundesligist GWD Minden sowie vier luxemburgische Topteams, um den Turniersieg.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort