Handball: Miezen suchen weiter nach neuem Trainer

Trier · Die Trierer Handball-Miezen sind bei der Suche nach einem Nachfolger für die zurückgetretene Trainerin Daniela Filip noch nicht fündig geworden. "Wir führen intensive Gespräche, wollen aber nichts überstürzen", sagte MJC-Vorstand Jürgen Brech gestern dem TV.


Möglicherweise könne der neue Trainer in der kommenden Woche präsentiert werden - und dann schon beim letzten Spiel des Jahres gegen Bensheim (Sonntag, 20. Dezember) die Miezen coachen.
Beim Zweitligaspiel am Samstag in Halle/Neustadt wird als Interimslösung Dirk Florian auf der Bank sitzen. Er war früher Trainer in Bruchköbel (bei Frankfurt) und ist Chef eines Sport-Reisebüros. "Wir kennen uns schon länger und sind froh, dass Dirk aushilft", sagt Jürgen Brech. Beim vergangenen Spiel gegen Nürtingen (32:34) war noch Ralf Martin eingesprungen, der Trainer der MJC-Männermannschaft, die in der Verbandsliga spielt und dort Tabellenführer ist. Weil der aber mit seinem Team das wichtige Spiel gegen Saarburg bestreitet, steht er am Samstag nicht zur Verfügung.
Martin trainiert die Frauen-Mannschaft aber, bis ein Filip-Nachfolger gefunden ist. BP