| 20:35 Uhr

Handball: Nächster MJC-Gegner überrascht

Trier/Erfurt. Die Trierer Miezen werden in ihrem dritten Heimspiel in Folge auf einen hoch motivierten Gegner treffen: Vizemeister Buxtehuder SV, der am kommenden Sonntag (Anwurf: 16 Uhr) in der Arena gastiert, setzte sich am Samstag sensationell deutlich im DHB-Pokal-Achtelfinale beim Meister und Pokalsieger Thüringer HC mit 37:28 (16:12) durch - während die Triererinnen spielfrei hatten. Denn die MJC war bereits in der dritten Pokalrunde am Zweitligisten Nellingen gescheitert.

In Erfurt hatten die Miezen vor zwei Wochen mit einem 17:39 ihre höchste Saison-Niederlage bezogen. Ihre ersten beiden Spiele der fünf Heimpartien in Folge hatten die Miezen gegen Leverkusen (26:32) und Blomberg (25:34) verloren. Nach der Partie gegen Buxtehude gastieren noch Oldenburg (Sonntag, 19. Februar, 16 Uhr) und Bad Wildungen (Samstag, 10. März, 19.30 Uhr) in der Arena. BP