1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Handball: Trierer Miezen 26:26 in Bensheim - erstes Remis der Saison

Handball: Trierer Miezen 26:26 in Bensheim - erstes Remis der Saison

Die Trierer Handball-Miezen haben dank einer tollen Aufholjagd ihre Erfolgsserie in der 2. Frauen-Bundesliga fortgesetzt: Eine Woche, nachdem sie den Klassenerhalt perfekt gemacht hatten, jubelte die MJC am Samstag über ein 26:26 (12:13) beim Tabellenvierten Bensheim - dem ersten Remis im 28. Saisonspiel.


Am Ende war sogar noch ein Sieg möglich, doch die Triererinnen vergaben den letzten Angriff. Nach einem ausgeglichenen Start und einer Achterbahnfahrt vom 3:1 für die MJC über ein 3:6 hin zu einer 9:6-Führung lagen die Gastgeberinne zur Pause knapp mit 13:12 vorne in einer Partie, die für beide Seiten wenig Bedeutung hatte. Bensheim hat sein Ziel Aufstieg aus den Augen verloren, die Miezen haben ihr Ziel Klassenerhalt schon erreicht.

Dennoch wurde auch nach dem Seitenwechsel verbissen gekämpft. Erst nutzte den Gastgeberinnen nicht einmal eine doppelte Überzahl, dann übernahmen die Miezen nach einem zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstand beim 19:18 wieder die Führung (39.). Wie schon in den vergangenen Wochen übernahmen Linsey Houben (beste MJC-Torschützin mit sechs Treffern) und Lucie Weibelova (4) die Verantwortung im Miezen-Angriff. Dennoch: Beim 20:22 musste Trainerin Cristina Cabeza ihre Auszeit nehmen, um gerade den Angriff wieder richtig einzustellen - denn die Abwehr stand.

Aber Bensheim - vor allem die Litauerin Ingrida Bartaseviciene - hatte nun Lunte gerochen. Neun Minuten vor dem Ende stand beim 25:22 der erste Drei-Tore-Vorsprung auf der Anzeigentafel. Doch die MJC ließ sich nicht einmal von dem 22:26 beeindrucken: Dank eines Doppelschlags von Linsey Houben gleicht Trier wieder aus - muss dann die letzte Minute allerdings in doppelter Unterzahl bestreiten.

Dennoch haben die Miezen den letzten Angriff, Cabeza nimmt 15 Sekunden vor dem Ende ihre Auszeit. Aber der Treffer will nicht mehr gelingen. Aber dank einer tollen Moral sicherten sich die Miezen einen Punkt, der sie näher an die über ihnen platzierten Mannschaften Budenheim und Nürtingen heranbringt, die die MJC noch überholen will.