1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Handball: Trierer Miezen kooperieren mit Luxemburger Agentur

Handball: Trierer Miezen kooperieren mit Luxemburger Agentur

Mit einer luxemburgischen Sportrechteagentur "Raths Sport Management" will Frauenhandball-Zweitligist DJK/MJC Trier eine Schnittstelle zwischen Spitzensport und Wirtschaft schaffen und mehr Gelder generieren. "Der lokale Sponsorenmarkt hat trotz unserer bisher sehr starken Saison leider nur sehr zurückhaltend auf unsere intensiven Bemühungen reagiert, sodass wir erneut Kürzungen vornehmen mussten.

Nun wollen wir gezielt den Luxemburger Markt akquirieren", sagt Miezen-Geschäftsführer Jürgen Brech.
Eine zufällige Verbindung von Agenturgründer Damien Raths und den Miezen hat den Weg gebahnt: So ist der von Raths geführte FC Avenir Beggen just der Fußballclub, bei dem der Bruder von MJC-Luxemburgerin Tina Welter auf Torejagd geht.
Die seit 2014 bestehende Agentur ist spezialisiert auf nationale und internationale Projekte im Sport- Marketing sowie -Management. und deckt ein breites Spektrum ab - von der Stadionwerbung, dem Trikotsponsoring und Hospitality-Programmen über Marketing-Services bis hin zur Vermarktung von ganzen Vereinen. Seit der Saison 2015/16 ist der neue Partner der Miezen für die komplette Vermarktung der höchsten Luxemburger Fußball-Liga, der BGL Ligue, zuständig.
Mit einiger Euphorie geht Brech die neue Zusammenarbeit an: "Wir wissen, dass die Handballszene in Großherzogtum stark vertreten ist. Deshalb sind wir bei der Suche nach Partnern im Raum Luxemburg auf Damien Raths aufmerksam geworden. Bereits nach dem ersten Gespräch war klar: Die Chemie stimmt." red/AA