Happe bleibt, sechs gehen

Sechs Stammspielerinnen verlassen die Trierer Handball-Miezen, aber zumindest der Trainer bleibt erhalten: Elf Tage nach Saisonende und Klassenerhalt hat die MJC ihre Planungen für die kommende Saison bekannt gegeben. Trainer Happe wird ein neues Team zusammenstellen müssen. Erster Neuzugang ist Tessa Cocx, sechs Verträge wurden verlängert.

 Er wird die abermals neue Miezen-Mannschaft aufbauen: Trainer Thomas Happe verlängerte bis 2012. TV-Foto: Archiv/Funkbild

Er wird die abermals neue Miezen-Mannschaft aufbauen: Trainer Thomas Happe verlängerte bis 2012. TV-Foto: Archiv/Funkbild

Trier. Kommen, gehen, bleiben: Alle Jahre wieder dreht sich bei den Miezen das Personalkarussell. Für Vorstand Martin Rommel leider Normalität: "Personelle Konstanz wie früher einmal gibt es heute in der Liga kaum noch. Unsere Veränderungen sind keine ungewöhnliche Maßnahme, sondern eine normale Reaktion auf die Probleme, die wir im vergangenen Jahr ausgemacht haben." Wie vom TV schon vorhergesagt, wird das "Gerüst" die Mannschaft verlassen: Nach Lydia Jakubisova (nach Oldenburg) und Caroline Thomas (nach Blomberg) werden auch Rückraumspielerin Nadja Nadgornaja (Ziel offiziell unbekannt, nach TV-Informationen nach Erfurt) sowie Svenja Huber (nach TV-Informationen zu einem Zweitligisten), Steffie Egger und Anne Jochin (nach TV-Informationen nach Leverkusen) die Miezen verlassen.

Was Huber, Egger und Jochin betrifft, heißt es vom Verein, dass "von beiden Seiten kein Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit bestand". Jochin sieht das anders: "Die MJC trat erst dann an mich heran, als ich mich schon für einen anderen Club entschieden hatte. Das war zu spät." Huber meint: "Es gab Gespräche mit der MJC, aber da hatte ich mich schon gegen Trier entschieden."

Die Konstante bleibt das Trainer-Duo: Thomas Happe und sein "Co" Stefan Premm verlängerten ihre Verträge bis 2012. "Das Umfeld mit der ausgezeichneten Nachwuchsförderung stimmt. Ich bin zuversichtlich, dass wir für die kommende Saison etwas Vernünftiges auf die Beine stellen werden", sagte Happe. Rommel freut sich über die frühen Entscheidungen: "Wir sind mit der überaus professionellen Arbeit von Thomas sehr zufrieden, und glücklich mit einem guten Trainerteam in die neue Saison zu gehen und nun gemeinsam den neuen Kader zusammenstellen zu können."

Aus der aktuellen Mannschaft haben die beiden Torfrauen Anna Monz und Daniela Vogt sowie Willemijn Karsten, Katrin Schneider (beide Rückraum), Silvia Solic (Kreis) und Megane Vallet (Linksaußen) ihre Verträge um ein Jahr verlängert. Mit den Nachwuchsspielerinnen Eva Lennartz, Toni Pütz und Judith Derbach wird derzeit noch verhandelt.

Als erster Neuzugang steht eine Niederländerin fest: Tessa Cocx (26, Kreisläuferin) kommt vom Bundesliga-Absteiger-Absteiger Dortmund. "Trier hat einen großen Namen im Handball, eine tolle Halle mit unglaublich guten und fairen Fans. Das Umfeld stimmt und es wird eine neue Mannschaft im nächsten Jahr geben - da wollte ich einfach gerne dabei sein", sagt Cocx.

Sollte das "junge Trio" der MJC die Treue halten, muss der Verein noch einige erfahrene Spielerinnen vor allem für den Rückraum verpflichten, um eine erneute Zittersaison zu vermeiden. Gesucht werden eine Spielmacherin, eine, besser zwei "Shooterinnen" aus dem Rückraum, eine Rechtsaußen, vielleicht eine Kreisläuferin. Viel Arbeit also noch für den Vorstand und Happe.

Meinung

Der Kehraus war nötig

Von Björn Pazen

Ein erneuter Umbruch, viele gehen, viele werden kommen. Es gibt keine Kontinuität bei den Miezen, aber nach der Zittersaison, gepaart mit "innerbetrieblichen Störungen", Ärger mit Ex-Trainerin und Spielerinnen, musste dieser Kehraus sein, denn das Team war nicht mehr intakt. Die Kritik, dass der Vorstand zu spät mit ihnen verhandelte, müssen die Spielerinnen sich selbst zuschreiben, da erst am letzten Spiel der Klassenerhalt perfekt gemacht wurde. Das Wichtigste ist die Vertragsverlängerung mit Trainer Happe. Er wird sich im finanziell möglichen Rahmen ein Team nach seinen Vorlieben zusammenstellen können. b.pazen@volksfreund.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort