Heimspiel der Miezen erneut verlegt

Trier · Der Rückrunden-Spielplan der Trierer Handball-Miezen hat sich erneut geändert. Nachdem die Heim-Partie gegen Bayer Leverkusen auf Mittwoch, 25. Januar (19.30 Uhr), vorgezogen wurde, findet am ursprünglichen Termin, Sonntag, 12. Februar, 16 Uhr, nun das Heimspiel gegen den Buxtehuder SV statt.

Dieses sollte ursprünglich am Mittwoch, 29. Februar, ausgetragen werden. "Wir kamen einem Buxtehuder Wunsch nach, die lieber sonntags als in der Woche anreisen", begründet MJC-Vorstand Martin Rommel die Verlegung.
Derweil wurden einige Ex-Miezen für den ersten Nationalmannschafts-Lehrgang nach dem WM-Debakel eingeladen: Darunter ist die gebürtige Daunerin Caroline Thomas (HSG Blomberg-Lippe), die erstmals für die Frauen-Mannschaft nominiert wurde. Daneben wurden Maike März (Thüringer HC), Laura Steinbach (Bayer Leverkusen) und Nadja Nadgornaja (Thüringer HC) für den Lehrgang ab Sonntag eingeladen. BP

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort