1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Kleine Miezen im Angriff ganz groß

Kleine Miezen im Angriff ganz groß

Jugend-Handball: MJC hält Mundenheim in Schach. Wittlich lässt nichts anbrennen.

Männliche A-Jugend-OberligaTG Osthofen - JSG Trier/Igel/Schweich 37:26 (19:13)Da war für die JSG nichts zu holen. Trotz der deutlichen Niederlage war Trainer Benedikt Deutsch, der in Abwesenheit von Benjamin Buttlar und Henri Herz das Kommando hatte, sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Jeder im Team hat Gas gegeben und das umgesetzt, was ich verlangt habe. So hat es mir Spaß gemacht, diese Mannschaft zu coachen."Die JSG von der Mosel fuhr ersatzgeschwächt nach Osthofen - nach Julius Collet (B-Jugend) kamen auch noch die Ausfälle von Johannes Farsch (private Gründe) und Leon Schmitt (Trainingsverletzung) hinzu.Vom Anpfiff an übernahm der Gastgeber das Zepter und setzte sich nach einem Zwischenspurt auf 11:3 ab. Diesem Rückstand liefen die Gäste im restlichen Spielverlauf hinterher.JSG: Monzel und Dittrich - Collet (3), Fuchs, Wagner (1), Frombach (9), Helbrecht (5), Reifferscheidt (6/1), Farsch, Rosch, Schankweiler (1), Mohr (1), BodeMännliche B-Jugend-OberligaJSG Hunsrück - HG Saarlouis 24:27 (9:10)Im Spitzenspiel hat die Hunsrück-HSG unglücklich verloren. Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, in der die Gastgeber zunächst eine schlechte Trefferquote hatten und sich der Gast so auf 2:6 (8.) absetzte. Dann stabilisierten die Gastgeber ihre Leistung, kämpften sich ins Spiel zurück und waren zur Pause wieder auf 9:10 heran. "Wir hatten in dieser Phase den Angriff der Gäste gut im Griff, doch dann verschliefen wir den Start in die zweite Hälfte" klagte JSG-Trainer Igor Domaschenko. Doch erneut zeigten die Hunsrücker ihr Kämpferherz und wurden beim 15:15 mit dem Ausgleich belohnt. Fortan war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum 21:21. Letztlich stand auch das Glück aufseiten der Gäste.JSG: Hofmann und Luth - Zürbes (5), Roschel (4), Schmidt (3), Faust (3), Stettler (2/2), Bach (1), Utz (4), Schmidgal (2), IhmerWeibliche C-Jugend-OberligaDJK/MJC Trier - VTV Mundenheim 34:30 (16:14)Absolut verdient haben die kleinen Miezen ihr Spiel gegen den VTV Mundenheim gewonnen. "Das war sicher die beste Angriffsleistung der Mädchen in den vergangenen beiden Jahren", freute sich MJC-Trainer Ralf Martin. Immer wieder fanden die Gastgeberinnen im Angriff die richtigen Lösungen, fanden vor allem im Rückraum zu ihrer Torgefährlichkeit. Lena Hoffmann (8), Luisa Sartor (8) und Luna Lamberty (9) erzielten die meisten Treffer ihres Teams. Weniger zufrieden war der MJC-Coach mit dem Abwehrverband, der erst ab der 39. Minute zu seiner Leistung fand. Bis dahin bekamen die Gastgeberinnen die gefährlichste Mundenheimer Angreiferin Charlotte Lohr (13/1) nicht in den Griff. In der zweiten Halbzeit zog die MJC vom 26:25 auf 30:25 (43.) davon, die Auszeit der Gäste brachte keine Wende mehr im Spiel. MJC: Martin - L. Hoffmann (8), Bingen, Föhr, Sartor (8), L. Lamberby (9), Cartus (2), Oberbillig (3), Wintersinger (4)HSG Wittlich - HSV Sobernheim 37:11 (19:4)Die HSG Wittlich ließ gegen den Tabellenletzten nichts anbrennen und kam zu einem Kantersieg. Beim 17:3 in der 22. Minute war die Begegnung früh entschieden. Kontinuierlich baute die HSG ihren Vorsprung aus. "Alle Spielerinnen waren von Beginn an hoch konzentriert. Sie setzten die Trainingsinhalte toll um und nahmen mit ihrem Tempospiel die Abwehr der Gäste regelrecht auseinander", lobte Wittlichs Trainer Olaf Gierenz.HSG: Stroh - Keidel (1), Teusch (7), Ensch (3), Battel (1), Schoppe (5), Zens (6), Rogowski, Hohns (2), Kloep (12)