1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Leukefeld vor der Leverkusen-Partie: "Spielerinnen müssen sich beweisen"

Leukefeld vor der Leverkusen-Partie: "Spielerinnen müssen sich beweisen"

Für die Bundesliga-Handballerinnen der DJK/MJC Trier gilt es heute Abend, sich für das jüngste Debakel beim Meister Thüringer HC zu rehabilitieren. Gegner Bayer Leverkusen mühte sich zuletzt zu einem Erfolg gegen Celle, Triers Hauptkonkurrent im Kampf gegen den Abstieg. Anwurf in der Arena Trier ist um 19.30 Uhr.

Trier. Gegen Leverkusen sitzt heute Abend nochmals Igor Domaschenko auf der Trierer Bank. Der Russe zählt die Rheinländerinnen zu den Top-Teams der Liga. Ein Blick auf die Tabelle bestätigt das. Dennoch taten sich die "Elfen" mit den Ex-Miezen Laura Steinbach, Anne Jochin und Stefanie Egger in dieser Saison mehr als einmal schwer gegen Kellerkinder (knappe Erfolge gegen Celle und Göppingen, Niederlage gegen Bad Wildungen). "Wir müssen gegen Leverkusen unsere Würfe gut vorbereiten. Wir brauchen Geduld. Dieses Wort habe ich im Training dieser Tage bestimmt 30 Mal gebraucht", sagt Domaschenko, der noch um den Einsatz von Nathalie Adeberg (Knieprobleme) und Lucyna Wilamowska (Erkältung) bangt. Im nächsten Heimspiel am Sonntag gegen die HSG Blomberg-Lippe kehrt Dago Leukefeld - der Kopf des neuen Dreier-Trainer-Teams der Miezen - auf die MJC-Bank zurück.
Er bezieht Stellung…
…zur 17:39-Klatsche beim Thüringer HC: "Ich war nach der Niederlage maßlos ernüchtert und enttäuscht. Ich hätte nicht gedacht, dass sich die Mannschaft so wehrlos ihrem Schicksal ergibt. Igor war da machtlos."
…zu den Gründen: "Das Team hat keine richtige Hierarchie. Hinzu kommen Kommunikations- und Sprachprobleme, die nicht gelöst sind."
…zum heutigen Spiel gegen Leverkusen: "Die Spielerinnen müssen sich beweisen und zeigen, dass sie mehr können. Das Ergebnis ist dabei zweitrangig."
…zu den Chancen gegen den Tabellen-Fünften: "Ganz ehrlich: Um punkten zu können, müsste bei uns jede Spielerin deutlich über sich hinauswachsen, und im Bayer-Team müssten einige Probleme haben." blTickets:

Extra

Tickets: Karten, die im Vorverkauf für den ursprünglichen Termin der Begegnung gegen Leverkusen am 12. Februar gekauft wurden, können laut MJC-Mitteilung entweder heute zum Besuch des Spiels gegen Bayer oder am 12. Februar, wenn nach neuem Spielplan nun Buxtehude zu Gast ist, genutzt werden. Bereits gescannte oder anders entwertete Karten können nicht doppelt eingesetzt werden. red