1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Mieze Maja Zrnec für ein Spiel gesperrt

Handball : Mieze Maja Zrnec für ein Spiel gesperrt

(BP) Nach ihrer blauen Karte (Disqualifikation) im Spiel in Waiblingen am vergangenen Samstag (23:31) wurde Mieze Maja Zrnec für ein Spiel gesperrt. Das gab der Ligaverband HBF mit Sitz in Dortmund am Dienstag bekannt.

Somit fehlt die Slowenin dem Trierer Handball-Zweitligisten am Sonntag (14 Uhr) im Kellerduell gegen Werder Bremen.

„Wir hatten auf dem Spielbericht zwar einen Protest angekündigt, dann aber darauf verzichtet, weil die Aussicht auf Erfolg sehr gering gewesen wäre und zudem der finanzielle und zeitliche Aufwand zu groß gewesen wäre“, sagte MJC-Vorstand Jürgen Brech. Er beharrt aber auf seiner Meinung, dass der Platzverweis falsch gewesen ist: „Wir haben uns das Video angeschaut, da kann ich nicht erkennen, was Maja falsch gemacht haben soll.“

Zrnec hatte bereits zwei Zeitstrafen in der ersten Hälfte kassiert und war dann wegen Schiedsrichterbeleidigung in der 34. Minute vom Feld geflogen (der TV berichtete). Eine Woche zuvor hatte sie bereits eine Rote Karte beim Spiel in Herrenberg kassiert. „Ich kann diese Bestrafungen gegen uns nicht nachvollziehen und bin mit einigen Entscheidungen der vergangenen Woche überhaupt nicht einverstanden. Da wird mit zweierlei Maß gemessen“, sagt Brech, der auch klarmacht: „Wir waren in Waiblingen zu schlecht um zu gewinnen, das lag nicht an der Blauen Karte.“

Der ehedem schon kleine Miezen-Kader wird somit gegen Bremen noch schmaler: „Am Sonntag müssen die Mädels für Maja kämpfen. Und eines ist auch klar: Der Verein steht hinter ihr“, ergänzte Trainerin Elena Vereschako.