1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Miezen-Gegner Bad Wildungen wirft Trainer raus

Miezen-Gegner Bad Wildungen wirft Trainer raus

Vor zwei Wochen haben sie Insolvenzantrag gestellt, am Donnerstag hat Frauen-Handball-Bundesligist HSG Bad Wildungen Trainer Markus Berchten entlassen - einen Tag nach dem 24:32 gegen Buxtehude, der neunten Niederlage in Folge. Die Hessen liegen als einzige Mannschaft hinter den Miezen und sind am 22. Dezember im ersten Spiel nach der EM-Pause nächster Trierer Gegner.


Bis dahin steht wohl auch fest, ob und wie es weitergeht. Sollte ein Insolvenzverfahren eröffnet werden oder sollte die HSG-Mäzenin Merck bekanntgeben, dass sie nicht bereit ist, den Schuldenberg aus der Privatschatulle zu decken, stünde Bad Wildungen als erster Absteiger fest.
Noch gibt man sich allerdings kämpferisch, sucht jetzt nach einem neuen Trainer und neuen Sponsoren. Gerüchtehalber wurde aber auch bekannt, dass die HSG die Saison zu Ende spielt, dann aber keine Erstliga-Lizenz mehr beantragt. Auch in diesem Fall gäbe es nur einen sportlichen Absteiger. BP