| 20:44 Uhr

Miezen: Lust auf Sieg, kein Abstecher zum Oktoberfest

TRIER. TRIER (BP) Nein, selbst im Falle des ersten Saisonsiegs ist bei den Trierer Handball-Miezen kein Abstecher zum Münchner Oktoberfest geplant - obwohl die Wies‘n nur etwas mehr als 20 Kilometer entfernt ist. Am heutigen Samstag geht es für die MJC nach zweiwöchiger Pause weiter mit der Saison.

Das zweite Auswärtsspiel in Folge führt die Miezen nach Gröbenzell, in die Nähe von Fürstenfeldbruck. Der dortige HCD von Trainer Hendrik Pleines feierte vergangene Spielzeit den Aufstieg aus der 3. Liga ins "Unterhaus". Und dort will man mit einer jungen Mannschaft - mit nur einer Legionärin (Lidija Radovanic) - bestehen. Die ersten beiden Zweitligaspiele der Vereinsgeschichte gingen gegen den Mitfavoriten aus Mainz (24:32) und zuhause gegen Nürtingen (27:31) verloren. "Gröbenzell verfügt über eine junge, hungrige Mannschaft, die einen schnellen Handball bevorzugt", sagt Neu-Miezen-Trainer Andy Palm über den heutigen Gastgeber (Anwurf ist um 16 Uhr).Die Miezen hatten zwei Wochen Zeit, das unnötige 25:28 zum Saisonstart in Rosengarten zu verarbeiten, wo die MJC nach 45 guten Minuten in der Schlussviertelstunde eine deutliche Führung aus der Hand gab. "Wenn wir in Gröbenzell so aufspielen wie anfangs in Rosengarten, gehen wir als Sieger vom Feld", sagt Palm, der sein Team in der Favoritenrolle beim Aufsteiger sieht, dennoch den nötigen Respekt von seinen Spielerinnen fordert."Wir müssen als Team zusammenwachsen und im Angriff geduldiger auf unsere Chancen warten", sind für den Ostbelgier die wichtigsten Erkenntnisse vor der Partie in Gröbenzell. Dort sieht er seine Mannschaft auch aus einem besonderen Grund in der Pflicht: "Mit einem Erfolgserlebnis können wir für eine volle Halle bei unserer Heimpremiere am 1. Oktober gegen Mainz sorgen. Für mich und die Neuzugänge wird das eine ganz besondere Partie, die Vorfreude wächst täglich. Erst aber gilt, es in Gröbenzell zu bestehen." Dort steht hinter dem Einsatz von Neuzugang Vesna Tolic noch ein Fragenzeichen, sie hat sich beim Krafttraining eine Rückenverletzung zugezogen.DJK/MJC Trier (Kader):Eckelt, Minami - Sattler, Zrnec, Tolic (?), Szabo, Petrovska, Czanik, Smits, Simon-Varga, Houben, WelterDHB-Pokalspiel terminiert: Zu ungewohnter Zeit, am Sonntag, 8. Oktober, um 13 Uhr, geht es für die Miezen um den Einzug ins DHB-Pokal-Achtelfinale. Weil die Arena samstags durch Liedermacher Reinhard Mey und sonntags ab 17 Uhr durch die Basketball-Gladiators belegt wird, muss das Zweitrundenspiel gegen den Ligakonkurrenten SG H2Ku Herrenberg zur Mittagszeit angepfiffen werden.