Miezen verpflichten drei serbische Nationalspielerinnen

Miezen verpflichten drei serbische Nationalspielerinnen

Einen Tag vor dem „Stelioplast-Cup“ in Wittlich – den ersten Testspielen – haben die Trierer Miezen ihren Kader komplettiert. Der Frauen-Handball-Bundesligist gab am Freitag die Verpflichtung der drei serbischen Nationalspielerinnen Sladjana Djeric (Tor), Katarina Vojcic und Jasmina Radojicic (beide Rückraum) bekannt.

Alle drei unterschrieben Ein-Jahres-Verträge. Ob das Trio am Wochenende in Wittlich auflaufen darf, stand am Freitagnachmittag noch nicht fest. "Wir versuchen alles, um die Spielberechtigung zu erhalten", sagte MJC-Trainer Thomas Happe dem TV.

Die drei Neuzugänge kommen allesamt vom serbischen Meister RK Zajecar, dem Club, von dem im Vorjahr auch Jelena Popovic (mittlerweile in Frankreich) zu den Miezen gewechselt war.

Torfrau Sladjana Djeric ist 34 Jahre alt und verfügt mit 115 Länderspielen über enorme internationale Erfahrung. Sie soll gemeinsam mit Anna Monz das Gespann im Tor bilden, nachdem Daniela Vogt den Verein in Richtung Konz verlassen hatte.

Katarina Vojcic ist 26 Jahre als, 1,81 Meter groß und soll mit Jasmina Kukic Radojicic (25) für Torgefahr aus dem Rückraum sorgen.

Die drei Serbinnen hatten bereits vor mehreren Wochen ein Probetraining bei den Miezen absolviert - danach scheiterte ein früherer Wechsel aber an Visaproblemen. "Alle drei erhöhen unsere Qualität erheblich. Ich hoffe, dass wir es in den vier Wochen bis zum Saisonstart schaffen, sie in die Mannschaft zu integrieren", sagte Happe.

Um seiner neu formierten Truppe - jetzt fünf Neuzugänge, sechs Abgänge - mehr Spielpraxis in der Vorbereitung zu verschaffen, gastieren die Miezen zusätzlich beim "Wunderhorn-Turnier" in Oldenburg vom 19. bis 21. August.

Mehr von Volksfreund