| 21:50 Uhr

Neustart auf der Außenbahn

Mieze Jana Arnosova. Foto: MJC
Mieze Jana Arnosova. Foto: MJC
Ein Jahr hatte sie pausiert, nun geht die Tschechin Jana Arnosova wieder auf Torejagd für die Miezen. Die Rechtsaußenspielerin, die von 2005 bis 2009 schon für die MJC auflief, unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag.

Trier. (BP) Es war nicht der klassische Fall von "Trennung in beiderseitigem Einvernehmen", sondern es war viel Wut und Enttäuschung dabei, als Jana Arnosova sich vor einem Jahr von den Miezen trennte. "Trainerin Ildiko Barna hat meine Karriere auf dem gewissen", sagte die 32-Jährige seinerzeit. Sie war kaum noch berücksichtigt worden, schließlich wurde Arnosova, die in Kasel wohnt, vor die Tür gesetzt. Vergessen und vorbei. Barna ist Geschichte, seit Januar ist Thomas Happe Trainer - und Arnosovas Kontakt zum Verein bestand weiterhin. Nun wagt der Publikumsliebling (2009 Zweite bei der TV-Wahl zur "Mieze des Jahres") einen Neuanfang nach einem Jahr ohne Handball.

"Mir wurde immer klarer, dass der Handballsport für mich noch nicht vorbei ist und mein Karriereende nicht so aussehen sollte", sagt die Tschechin, die nach fünf Jahren an der Mosel schon richtig heimisch geworden ist - und sogar schon ein bisschen Trierer Platt spricht. "Ich will der jungen Mannschaft helfen und spüre noch immer die Lust am Handball, und deswegen war für mich klar, dass ich zurückkommen werde, wenn die Umstände stimmen - und das tun sie jetzt definitiv." Gemeinsam mit Judith Derbach wird die nun erfahrenste Mieze die rechte Außenbahn beackern.

Auch MJC-Vorstand Martin Rommel freut sich über die Wiederverpflichtung der 85-fachen tschechischen Nationalspielerin: "Jana ist bei den Fans überaus beliebt. Immer wieder wurden wir von Zuschauern und Sponsoren gefragt, ob sie wieder für die Miezen auflaufen werde. Wir sind froh, dass sie wieder zurückkehrt." Auch Happe zeigt sich sehr glücklich über den Ein-Jahres-Vertrag mit dem Routinier: "Jana ist eine sehr gute Spielerin. Darüber hinaus bringt sie viel Erfahrung mit. Ihre Verpflichtung ist ein wichtiger Baustein in unseren Planungen für die kommende Saison." Weitere Neuzugänge sollen folgen.