1. Sport
  2. Handball
  3. Miezen

Schweicherinnen lassen Miezen abblitzen

Schweicherinnen lassen Miezen abblitzen

HSG Hunsrück II - HSG Kastellaun/Simmern 28:23 (13:13)Selbst Gastgebertrainer Martin Bach war überrascht von der starken Leistung seiner Mannschaft, die mit einem Paukenschlag in die Saison startet. Gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Kastellaun/Simmern setzte sich der Gastgeber verdient durch.

Mit einer defensiv eingestellten Abwehr gelang dem Gastgeber die 3:1-Führung. Den Vorsprung verteidigten die Gastgeberinnen bis kurz vor dem Wechsel, dann kamen die Gäste besser ins Spiel und glichen zur Pause aus. Das Kopf-an-Kopf-Rennen hielt bis 16:15 an, dann gelangen dem Bach-Team zwei Tore in Folge zur ersten Drei-Tore-Führung. Die Entscheidung fiel in den Schlussminuten, als den Gastgeberinnen vier Treffer in Folge gelangen. "Die Abwehr war in dieser Phase spielentscheidend. Ein Sonderlob geht an die im Angriff und in der Abwehr überzeugend spielenden Svenja Mohr und Lissy Sülzle", kommentierte Bach.HSG: Kirst und Born - Fey (5), Röhrig, Mohr (6), Johann, Westermann (2), Born, Botlender (1), Schieke (1), Sülzle (8), Kirst (1), Molz (4), Bach.HSG Wittlich - TV Bassenheim 21:26 (9:13) Wittlich scheitert an Bassenheims Abwehrriegel. "Die Niederlage geht in Ordnung", urteilte Wittlichs Trainer Norbert Posnien. "Bassenheim war einfach routinierter und cleverer." Gegen eine kompakt in der Abwehr stehende Mannschaft vom Rhein fand die junge Mannschaft der HSG kein Mittel, um den gegnerischen Abwehrblock zu überwinden. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich die Routine der Gäste durch. Immer wieder wurde geschickt die Kreisläuferin eingesetzt, oder der TV kam über außen zum Erfolg.Nach dem Wechsel konnte Wittlich verkürzen, kam aber nie auf Schlagdistanz heran. HSG: Hayer und Lames - Esch (7/1), Braband, Lentz (1/1), Fischer (1), Bieg (7), Barthen (1), Keil (1), Plohmann, Pietzonka (1), Steffens (2), Kappes, ZennerHSC Schweich - DJK/MJC Trier II 24:10 (9:5) Kantersieg für die Schweicher Mannschaft gegen die kleinen Miezen. Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg fährt das Team des Trainergespanns Markus Rosch und "Chicken" Hennefeld den ersten Saisonsieg ein. Dennoch war Rosch mit der Chancenverwertung seines Teams nicht ganz zufrieden: "Wir haben zu viele technische Fehler gemacht, das liegt an der fehlenden Eingespieltheit. Noch zwei, drei Spiele, dann sieht das sicher anders aus." Den Grundstein legten die Gastgeber mit einer starken Abwehr und zwei guten Torhüterinnen, die die MJC-Angreiferinnen fast zur Wirkungslosigkeit verurteilten. Nach dem 4:4 legten die Gastgeberinnen los, zogen mit fünf Treffern in Folge auf 9:4 davon. "Der Einbruch ist völlig unverständlich. Da wurde nichts mehr Sinnvolles gespielt", klagte MJC-Coach Björn Partschefeld. R.S.HSC: Neyses-Müller, Kordel - Diederichs (2), Schmidt (2), Hähner (4/2), Gores, Schmitt (3), König (2), Lehnert (2), Schlöder (1), Steil (2), Geyer (5), Roth (1).MJC: Becker und Krämer - Fetzer (1), Wagner, Pötters, Greinert (4/2), Hermann, Rodriguez, Hammes, Kieren (1), Cartus (2), Chorus (1), Jenetz