| 21:12 Uhr

Trierer Handball-Miezen schließen Vorbereitung feucht-fröhlich ab

FOTO: Bjoern Pazen (BP) ("TV-Upload Pazen"
Kasel/Waldrach Schon traditionell ist die Ruwer-Wanderung der feucht-fröhliche Abschluss der Vorbereitung der Trierer Handballerinnen. Von Kasel bis Waldrach geht es zu Fuß durch die Ruwer, was angesichts einiger Strömungen gar nicht so einfach ist.

Auch in diesem Jahr haben einige Spielerinnen die Untiefen des Flusses kennengelernt. In den Kaseler Weinbergen folgte dann eine Weinprobe, danach ging es zum gemeinsamen Grillen mit Freunden und Familien. "Die Wanderung machen wir seit mehr als zehn Jahren - und es bereitet allen immer viel Spaß", sagte MJC-Vorstand und Organisator Jürgen Brech, der in Kasel lebt. "Zudem ist es gut für das Teambuilding. Gerade unsere Neuzugänge lernen viel über ihre neue Heimat." Mit dem Pokalspiel beim Ligakonkurrenten Beyeröhde beginnt am Samstag für die DK/MJC Trier die Saison. Das erste Zweitligaspiel ist eine Woche später in Neckarsulm. In den kommenden Tagen wird der TV auf einer Sonderseite alles Wissenswerte über den Neustart der Miezen veröffentlichen. (BP)/Foto: MJC/Tri-Sign