Trierer Miezen feiern ersten Auswärtssieg der Saison

Handball : Trierer Miezen feiern ersten Auswärtssieg der Saison

Die Trierer Handball-Miezen haben im Abstiegskampf der 2. Frauen-Bundesliga ein wichtiges Lebenszeichen gesetzt. Dank einer mannschaftlichen Glanzleistung feierte die MJC am Samstagabend mit dem 27:26 (15:11) beim Konkurrenten TuS Lintfort den ersten Auswärtssieg der Saison.

„Ich bin geschafft, dieses Spiel ging wahrlich an die Nerven.“ Elena Vereschako war fertig, aber auch glücklich, als der Abpfiff ertönt war und die Trierer Miezen am Samstagabend gemeinsam mit vielen mitgereisten Fans den 27:26-Sieg in Kamp-Lintfort am Niederrhein feiern konnten. Bis zum Schluss war die Partie eng, doch durch den Sieg hat die MJC mit nun 7:19 Punkten zwei Plätze gutgemacht und ist nun Drittletzter.

Grundlage für den ersten Auswärtssieg der Saison war eine Spitzenleistung in der ersten Hälfte. In der Abwehr stand Trier sicher, im Angriff warteten die Miezen geduldig auf ihre Chancen. Bis zum 8:7 aus Trierer Sicht war die Partie absolut ausgeglichen, dann setzte sich die MJC auf 13:7 ab und führte beim Seitenwechsel mit 15:11.

Die zweite Hälfte begann für die Gäste allerdings mit der Hypothek einer doppelten Unterzahl, weil Vesna Tolic und Andrea Czanik Zeitstrafen kassiert hatten. Auffallend: Während Lintfort keine Zwei-Minuten-Strafe erhielt, musste Trier insgesamt zwölf Minuten in Unterzahl spielen. „Doch auch das haben wir weggesteckt“, sagt Vereschako. Nach 40 Minuten war der Trierer Vorsprung beim 18:17 fast aufgebraucht, doch die taktisch starken Miezen verhinderten bis zum Ende ein Remis, konnten sich aber bis zur 55. Minute nicht mehr entscheidend absetzen. Mit dem 25:22 stellte Triers beste Werferin Linsey Houben (7 Tore) die Weichen auf Sieg, beim 27:24 jubelten die MJC rund 90 Sekunden vor Schluss – auch wenn Lintfort auf Manndeckung umgestellt hatte und die letzten beiden Treffer warf, war der Sieg eingetütet.

DJK/MJC Trier: Eckelt, Baranowska – Petrovska, Sattler (2), Ilciukaite (1), Houben (7/5), Czanik (4), Tolic (4), Szabo (2), Zrnec (3), Simon-Varga (4) – Beste Werferin Lintfort: Vandewal (8/6)

Mehr von Volksfreund