| 23:30 Uhr

Frauen-Handball
Weitere Klatsche für die Miezen

FOTO: Verein
Zwickau. Die Trierer Handball-Miezen haben auch ihr letztes Saisonspiel in der 2. Frauen-Bundesliga verloren. Von Björn Pazen

Bei Sachsen Zwickau kam die MJC im letzten Spiel unter Interimstrainer Ralf Martin am Samstagabend mit 24:40 (9:20) unter die Räder. Es war die 14. Niederlage in den vergangenen 17 Spielen – weil aber Hannover-Badenstedt überraschend zuhause gegen Schlusslicht Gröbenzell verlor, schaffte die MJC zumindest ihr letztes Ziel, den sportlichen Klassenerhalt. Am Ende war Trier zwei Punkte vor Badenstedt, auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Da sich Hannover aber sowieso aus der 2. Liga zurückzieht, war der Klassenerhalt der MJC schon vorher eingetütet gewesen.

Trier konnte nur bis zum 6:8 in der 13. Minute mithalten, danach setzte sich Zwickau sukzessive ab, hatte die Partie bereits zur Pause entschieden. Nach dem 20:9 Halbzeitstand betrug Zwickaus Vorsprung nach dem Wechsel kontinuierlich zwölf bis 15 Tore, kurz vor Schluss war er auf 40:22 angewachsen. Nur Kreisläuferin Andrea Czanik (sechs Tore) und Rückraumspielerin Vesna Tolic (acht Treffer) erreichten bei den Miezen Normalform.