Operation bei HSV-Spieler Lijewski gut verlaufen

Operation bei HSV-Spieler Lijewski gut verlaufen

Die Operation beim polnischen Handball-Nationalspieler Marcin Lijewski vom HSV Hamburg ist erfolgreich verlaufen.

Bei dem 45-minütigen Eingriff am rechten Sprunggelenk des Rückraumspielers wurde Narbengewebe einer vorherigen Operation entfernt und ein darin eingewachsener Nerv wieder freigelegt. „Dadurch kann der Nerv wieder frei gleiten und die chronische Entzündung, die Marcin Schmerzen bereitete, sollte nun abklingen“, sagte HSV-Mannschaftsarzt Oliver Dierk.

Der 35 Jahre alte Linkshänder Lijewski hat das Hamburger Unfallkrankenhaus Boberg nach dem Eingriff schon wieder verlassen können. Er wird in etwa einer Woche wieder Fahrrad fahren und Krafttraining machen können. Frühestens in 14 Tagen soll er dann wieder mit dem regulären Handball-Training beginnen können.

Mehr von Volksfreund