1. Sport
  2. Handball

Rhein-Neckar Löwen verlieren Spitzenspiel im EHF-Pokal

Rhein-Neckar Löwen verlieren Spitzenspiel im EHF-Pokal

Bundesliga-Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen hat in der Gruppenphase des EHF-Pokals die erste Niederlage kassiert. Im Spitzenspiel der Gruppe B unterlagen die Handballer von Trainer Gudmundur Gudmundsson KIF Kolding vor 4749 Zuschauern 23:25 (11:13).

Die Löwen liegen mit vier Punkten weiter auf Rang zwei hinter dem Spitzenreiter aus Kopenhagen, der zur Halbzeit der Gruppenphase ungeschlagen bleibt. Bester Werfer für die Gäste war Alexander Petersson mit sechs Treffern. Auf der Gegenseite gelangen Lasse Boesen ebenso viele Tore. Am 10. März empfangen Oliver Roggisch & Co. KIF Kolding in Mannheim.

Schon vor dem Anwurf gab es eine schlechte Nachricht für den Bundesligisten. Rückraumspieler Kim Ekdahl du Rietz wird den Löwen für mehrere Wochen fehlen. „Kim wird nun mindestens vier Wochen ausfallen. Er hat einen Muskelfaserriss im Oberschenkel“, hatte Manager Thorsten Trom dem „Mannheimer Morgen“ gesagt. Nach Kapitän Uwe Gensheimer, der im November einen Achillessehnenriss erlitten hatte, ist der Schwede schon der zweite Schlüsselspieler, der länger fehlen wird.