1. Sport
  2. Handball

Sieg im Krimi: Löwen gewinnen 26:25 in Lemgo

Sieg im Krimi: Löwen gewinnen 26:25 in Lemgo

Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre Mini-Krise in der Handball-Bundesliga überwunden. Dank des Treffers durch Krzysztof Lijewski vier Sekunden vor dem Ende kam das Team zu einem 26:25 (11:11) beim TBV Lemgo.

Beste Werfer der Gäste waren Zarko Sesum (7) und Nationalspieler Uwe Gensheimer (6). Auf Seiten der Ostwestfalen trafen Avishay Smoler und Martin Strobel (je 5) am häufigsten.

In der spannenden Partie hatten die Löwen lange Zeit wie die sicheren Sieger ausgesehen, doch verspielten sie in der zweiten Halbzeit innerhalb von acht Minuten einen Fünf-Tore-Vorsprung. Mit dem letzten Wurf sorgte Lijewski aber noch für das glückliche Ende und den ersten Erfolg nach zwei Niederlagen. Die Löwen verbesserten sich hinter dem THW Kiel (10:0) und den Füchsen Berlin (8:0) vorerst auf Platz drei mit 8:4 Zählern. Lemgo (6:4) ist Achter.