Supercup: Schwerer Einstand für Heuberger

Supercup: Schwerer Einstand für Heuberger

Der neue Handball-Bundestrainer Martin Heuberger startet mit einem echten Härtetest in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2012 in Serbien.

Zwischen dem 3. und 6. November trifft die deutsche Nationalmannschaft im Rahmen des 17. Supercups in Berlin, Hannover und Halle/Westfalen auf den WM-Zweiten Dänemark, den WM-Dritten Spanien sowie den WM-Vierten Schweden. „Im ersten Wettbewerb unter meiner Regie treffen wir gleich auf drei Nationen der absoluten Weltspitze. Ich bin gespannt, wie sich meine Mannschaft in diesem erlesenen Feld behaupten wird“, sagte Heuberger. Der 47 Jahre alte Trainer war Anfang Juli als Nachfolger von Heiner Brand vorgestellt worden.

Nach dem Supercup soll Ende Dezember ein Lehrgang die EM-Vorbereitung einläuten. Heuberger zeigte sich dankbar, dass die Handball-Bundesliga (HBL) dafür extra einen Spieltag verlegt hat: „Die Maßnahme der Bundesliga sehe ich als gute Basis und als richtiges Zeichen für eine gemeinsame Zusammenarbeit in der Zukunft.“ Zuletzt hatte es des öfteren Zwistigkeiten zwischen der Liga und dem Deutschen Handball-Bund (DHB) gegeben.

Mehr von Volksfreund