1. Sport
  2. Handball

Thüringer HC unterliegt Podgorica klar mit 15:23

Thüringer HC unterliegt Podgorica klar mit 15:23

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben in der Gruppenphase der Champions League eine erneute Überraschung klar verpasst. Nach dem unerwarteten Heimsieg gegen Titelverteidiger Buducnost Podgorica verlor der deutsche Meister beim Vertreter aus Montenegro klar mit 15:23 (8:11).

Dabei lief die Mannschaft von Trainer Herbert Müller von Beginn an einem hohem Rückstand hinterher. Beim Titelverteidiger fand der Thüringer anfangs nur schwer in die Partie. Gerade mit der offensiv stehenden Abwehr und einer stark aufgelegten deutschen Nationaltorhüterin Clara Woltering dahinter kamen die Gäste nicht zurecht. Dementsprechend geriet der deutsche Meister bis zur 14. Minute mit 2:7 in Rückstand.

Zwar schloss der deutsche Meister bis zur Halbzeit auf 8:11 auf. In der Folge verleitete Buducnost den Gast jedoch im Angriff erneut zu einfachen Fehlern. Diese nutzte der Gastgeber und setzte sich wieder von 16:11 (41.) vorentscheidend auf 21:13 (52.) ab.