1. Sport
  2. Handball

THW Kiel schließt baldige Rückkehr von Karabatic aus

THW Kiel schließt baldige Rückkehr von Karabatic aus

Der THW Kiel ist an einer Rückkehr des einstigen Welthandballers Nikola Karabatic zum deutschen Rekordmeister derzeit nicht interessiert.

„Natürlich ist ein Spieler seiner Klasse für jeden Verein der Welt interessant, eine baldige Rückkehr nach Kiel ist aber ausgeschlossen“, sagte THW-Geschäftsführer Klaus Elwardt in einer Pressemitteilung. Karabatic sei den Kielern laut Elwardt vor einigen Wochen von dessen Berater angeboten worden. „Das passiert momentan vielen Vereinen, die in der europäischen Spitze mitspielen. Wir haben mit Karabatic aber nicht über eine Rückkehr gesprochen“, sagte der Geschäftsführer.

Der in seiner französischen Heimat in einen Wettskandal verwickelte Ausnahme-Handballer weiß noch nicht, ob er beim Club Montpellier HB bleiben wird. „Das ist zur Zeit nicht das Thema für mich“, sagte der 28 Jahre alte Rückraumspieler und ergänzte: „Ich habe kein Angebot aus Deutschland bekommen.“ In französischen Medien war über den Wechsel nach Kiel spekuliert worden. Karabatic hatte von 2005 bis 2009 für den THW gespielt.