1. Sport
  2. Handball

Traumstart für Aufsteiger Wittlich

Handball : Traumstart für den Aufsteiger

3. Handball-Bundesliga: Irmgartz und Packmohr sichern Wittlich 23:20-Sieg über Bayer Leverkusen II.

(red) 3. Frauen-Handball-Bundesliga, Staffel Süd-West: HSG Wittlich - TSV Bayer Leverkusen II 23:20 (11:12) Traumstart nach Maß: Mit einem 23:20-Sieg über den letztjährigen Tabellenvierten Bayer Leverkusen II feierte das Team von Trainer Thomas Feilen ein perfektes Debüt in der 3. Liga. Unter der Leitung des guten Schiedsrichtergespanns Vanessa Falter/Katarzyna Feldmann sahen die rund 150 Zuschauer eine tolle Partie des Aufsteigers. „Wir hätten heute sicher mehr als 500 Karten verkaufen können, doch entsprechend den Hygienevorschriften musste ich vielen Fans absagen“, sagte der HSG-Vorsitzende Axel Weinand Die HSG bewies, dass sie konkurrenzfähig ist und durchaus Chancen auf den Ligaverbleib haben dürfte.

Neuzugang Meike Frank trug sich mit dem 1:0 in die Geschichtsbücher der HSG mit dem ersten Drittliga-Tor der Wittlicherinnen ein, danach scheiterten die Gastgeber aber immer wieder an der überragend haltenden U17-Nationaltorhüterin Alexandra Humpert. Beim 4:7 (15.) nahm Feilen seine erste Auszeit. Danach steigerte sich HSG-Torhüterin Alex Irmgartz, Wittlich war nun besser auf das schnelle Leverkusener Spiel eingestellt und kam auf 7:8 heran, kurz vor der Pause sorgte die bärenstarke Niki Packmohr beim 11:11 für den Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt lief es dank Irmgartz und Packmohr wie am Schnürchen für Wittlich, die HSG setzte sich vorentscheidend auf 19:15 ab, der von Irmgartz abgewehrte Siebenmeter beim 17:15 hatte Signalwirkung für den späteren Sieg. Leverkusen (mit der Ex-Wittlicherin Marie Teusch) versuchte in der Schlussphase alles, aber Franks Tor zum 23:19 war die Entscheidung. „Der Sieg ist ein tolles Erlebnis, mit dem sich meine Mannschaft für die gute Leistung der letzten Saison belohnt hat. Nicole Packmohr war zusammen mit Alex Irmgartz Dreh- und Angelpunkt in unserem Spiel, dennoch will ich Leistung der gesamten Mannschaft loben. Wir haben heute gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind, die Klasse zu halten.

HSG: Irmgartz und Scharfbillig - Keil, Ambros, Kloep (1), Teusch, Engel, Bach (3), Packmohr (9/2), Kappes, Czanik (1), Schieke (3), Lukanowski, Kucher (2/1), Frank (4).