| 10:52 Uhr

Handball
Verbandsliga Ost: Wittlich hadert aus zwei Gründen

Arzheim – HSG Wittlich 33:30 (14:15)

„Gegen diese Konstellation ist einfach nicht zu gewinnen. Wenn du gegen einen guten Gegner und die Schiedsrichter spielen musst, hast du keine Chance“, klagte Wittlichs Trainer Heinz Hammann. Er kritisierte eine aus seiner Sicht einseitige Regelauslegung der Unparteiischen. In der zweiten Halbzeit machten sich bei der HSG vor allem die fehlenden Alternativen im Rückraum bemerkbar, und so setzte sich der Gastgeber  auf 27:22 (47.) ab. Den Gästen gelang es nicht, näher als auf drei Tore heranzukommen. „Bei uns machte Oliver Gerke auf Außen ein starkes Spiel. Mit mehr Alternativen hätten wir dieses Spiel sicher gewonnen“, glaubte Hammann. ⇥(R.S.)

HSG: Hergert und Schmitt – Konrad (7), Bollig, Rudolphi (4), Pietzonka (2), Gerke (5), Lißmann (8/1), Jüngling (2/1), Schabio, Fau, Schilz (2/1)