Verdacht bestätigt: Kreuzbandriss bei Minevskaja

Verdacht bestätigt: Kreuzbandriss bei Minevskaja

Weiterer Rückschlag für den deutschen Handball-Meister Thüringer HC: Bei Rückraumspielerin Shenia Minevskaja hat sich der Verdacht auf einen Kreuzbandriss im rechten Knie bestätigt, teilte der Verein mit.

„Für uns und für sie als junge Spielerin ist das natürlich ganz bitter“, sagte Trainer Herbert Müller. „Letztes Jahr hatten wir so viele Rückraumspielerinnen. Und jetzt, wo wir mit der Champions League die Dreifachbelastung haben und jeden gebrauchen können, passiert so etwas.“

Die 18-jährige Junioren-Nationalspielerin hatte sich die Verletzung im Champions-League-Spiel gegen Buducnost Podgorica (23:27) zugezogen. Laut Vereinsangaben soll sie im Laufe der Woche in Arnstadt operiert werden. Minevskaja ist nach der slowakischen Nationalspielerin Lydia Jakubisova bereits die zweite THC-Spielerin, die mit einem Kreuzbandriss ausfällt.

Mehr von Volksfreund