Zweitligist DHC Rheinland stellt Insolvenzantrag

Dormagen (dpa) · Der Neustart des Handball-Zweitligisten DHC Rheinland ist missglückt. Wie der Dormagener Verein mitteilte, hat DHC-Geschäftsführer Heinz Lieven beim Amtsgericht Düsseldorf einen Insolvenzantrag gestellt.

Bereits in der vergangenen Bundesligasaison hatte der DHC finanzielle Probleme, erhielt nach der Insolvenz und zwischenzeitlichen Sanierung aber die Lizenz für diese Spielzeit in der 2. Liga im zweiten Anlauf. Zudem gab es acht Punkte Abzug wegen Verstoßes gegen die Lizenzierungsrichtlinien.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort