131 Läufer und ein Reh in Kleinich

131 Läufer und ein Reh in Kleinich

Entspannt wie noch nie verlief die Organisation des Kleinicher Pfingstkronenlaufs. Mit Margit Klockner und Andreas Theobald gewannen Triathleten den Hauptlauf über zehn Kilometer.

Das hätte sich Tom Majerus auch nicht träumen lassen. Nach etwa drei Kilometern brach plötzlich wenige Schritte vor dem Luxemburger ein Reh aus dem Dickicht. Doch damit mussten in die 131 Läufer, die dem TuS Kleinich beim sechsten Pfingstkronenlauf einen Teilnehmerrekord bescherten in gewisser Weise rechnen. Sowohl die Fünf- als auch die Zehn-Kilometer-Strecke führen größtenteils durch Wald.

Am schnellsten über den nicht ganz leichten Parcours liefen Triathleten. Schnellste Frau über zehn Kilometer war in 43:16 Minuten Margit Klockner aus Halsenbach bei Emmelshausen im Hunsrück. Bei den Männern wiederholte Andreas Theobald seinen Vorjahressieg. Der 22-Jährige von Tri Post Trier musste in 35:34 Minuten allerdings mehr als zwei Minuten schneller laufen, um den Vorjahresdritten Christian Bock (LG Boppard-Bad Salzig/35:46) auf Distanz zu halten. Auch Theobalds zwei Jahre jüngerer Vereinskamerad Tim Dülfer (36:11), der für Simmern startende Schweicher Sven Berg (36:52) und Thomas Koch aus dem nahen Morbach (37:22) blieben unter der Vorjahressiegerzeit.

Zum Teilnehmerrekord (2014 kamen 124 Läufer nach Kleinich) trugen auch einige Asylbewerber bei. "Einer kam nur in Straßenschuhen", erzählt Gisela Deutschen-Bach vom TuS Kleinich. Der ehemalige Kleinicher Ortsbürgermeister Erich Ströher überließ dem Afrikaner kurzerhand seine gleichgroßen Laufschuhe, so dass dieser mitlaufen konnte.

Ergebnisse:
(5 km: Sieger - 10 km: Frauen bis 45 Minuten, Männer bis 38 Minuten und Altersklassensieger)

Frauen, 5 km: 1. Tanja Hees (TuS Laubach) 25:33 Minuten. 10 km: 1. Margit Klockner (Halsenbach/W30) 43:16. U23: Marlies Weber (TuS Kleinich) 53:59. W35: Jana Mende 47:43. W40: Manuela Saurborn (TuS Laubach) 46:04 W45: Andrea Göhl 54:29, W55: Carmen Liesenfeld-Drautzburg (TuS Horn) 55:32.

Männer, 5 km: 1. Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg) 19:17 Minuten. 10 km: 1. Andreas Theobald (Tri Post Trier/Proficoaching Dextro/U23) 35:34, 2. Christian Bock (LG Boppard-Bad Salzig/M24-29) 35:46, 3. Tim Dülfer (Tri Post Trier/Getfit) 36:11, 4. Sven Berg (VfR Simmern/M30) 36:52, 5. Thomas Koch (Ausdauerteam Morbach/M35) 37:22. M40: Sascha Kattner (SV Oberwesel) 41.47. M45: Jürgen Stassburger (TuS Lautzenhausen) 38:46. M50: Hans-Leo Frank (Erdinger Alkoholfrei) 46:02. M55: Peter Nospes (LG Meulenwald Föhren) 43:07. M60: Dieter Schmitt (SG Essweiler-Rothselberg) 45:34.